Professionelles Projektmanagement in der Prozess-Industrie

Die hohe Komplexität und die Anzahl der Schnittstellen im Projektgeschäft führen immer wieder zu kritischen Zeitfressern. Ist ein Projekt genehmigt, muss es bekanntermaßen schnell gehen. Hierfür hat sich Sikla, zusammen mit unseren Kunden aus den Branchen Chemie, Pharma, Energie und Raffinerie, Gedanken gemacht und ein gut funktionierendes Projektmanagement auf die Beine gestellt.

Integration in die Planung erleichtert die spätere Umsetzung 

Wir bilden hier Teams aus Spezialisten und führen den Kunden mit unserer Erfahrung zu kosten- und zeitsparenden Lösungen im Projekt – werden somit zum Projektmanager für die oftmals ungeliebten Sekundärunterstützungen, die aber am Ende zu großen Herausforderungen führen können. In der Projektphase Detail-Engineering werden die Meilensteine für einen guten Projektablauf gesetzt. Unsere statisch geprüften Schnellmontagesysteme „verzeihen“ Toleranzen auf der Baustelle, machen Heißarbeiten hinfällig und lassen situationsbedingt bauseits in allen Richtungen Einstellungen zu. Aber alles beginnt mit der Planung. Sikla investiert jährlich sehr hohe Beträge, um unsere Kunden in der Planungsphase mit intelligenten Lösungen zu unterstützen und diese Phase zu beschleunigen. Mit unseren zur Verfügung gestellten Software-Libraries selektiert man die wichtigsten Umgebungsdaten des Primärstahlbaus und die Rohrleitung, wählt eine Form der Unterstützungskonstruktion aus und der Rest wird von der Software erledigt. Eine automatische Zeichnungsableitung und eine MTO-Erstellung gehören dazu.

PrintS3DAbgeleiteter Zeichnungsausdruck der Software S3D


Unser Beitrag zum Planungserfolg

Und hier kommt Sikla wieder ins Spiel. Im Hintergrund arbeiten wir direkt mit den Planern zusammen. Wir sind Helpdesk bei statischen Bewertungen oder behilflich bei der Auswahl der richtigen Komponenten in komplexen Situationen. Final prüfen wir die abgeleiteten Zeichnungen nochmals im Schnellcheck und spielen sie wieder ins Projektteam zurück. Somit ist vor dem „offiziellen“ Abruf der Supports die Effizienz der Konstruktion und Machbarkeit geprüft.  Mit den dazugehörigen MTO-Daten kann Sikla bereits die benötigten Materialien für das Projekt bereitstellen. Kommt der Abruf sind alle Fragen geklärt und Sikla startet mit dem Lieferprozess gemäß priorisierten Vorgaben des Investors.


Partnerschaftliches Betreuungskonzept

Diese Art der partnerschaftlichen Zusammenarbeit führt in den letzten Jahren zu extrem positiven Ergebnissen. So ist die Claiming-Rate seitens Montage kaum noch spürbar. Die Revisions-Rate geht deutlich nach unten. Sonderunterstützungen sind nicht mehr „Thema“ auf den Baustellen, was das ganze Projektteam enorm entlastet. Die Konzentration ist zielgerichtet auf das Wesentliche. Die Montagezeit wurde dadurch teils um Wochen in Projekten verkürzt. Zumindest reden wir bei der Umsetzung dieses bewährten Konzeptes nicht mehr von ungeliebten Budgeterhöhungen sondern schauen auf Einsparungen in nicht unerheblichem Maße zurück.

Typical-PISonderunterstützung aus siFramo

Wenn Sie nun mehr über die diversen Möglichkeiten erfahren wollen, mit denen wir Ihnen zur Seite stehen können, empfehlen wir Ihnen einen Blick auf unser Serviceportal Industrie.

Zum Serviceportal

Kommentare
0